Ein Stückchen Zuhause

Hallo ihr Lieben,
Ich nutze mal meine „freie“ Zeit und möchte euch ein wenig in unseren Wiedereingliederungsprozess mitnehmen. 

Ich weiß, dass seit geraumer Zeit kein Update stattgefunden hat, aber seid bitte ein wenig nachsichtig.  Wir kommen einfach noch nicht auf Deutschland klar 😂

Nachdem wir unser Visum in Thailand um einen Tag überzogen haben ging es für uns nach abenteuerlichen 4 Wochen (inklusive Meditations Retreat) Richtung Heimat. Nach einem 13 Stunden Flug landeten wir in London, wo wir einfach nur völlig im Arsch waren. Was nicht nur an dem langen Flug, sondern auch an mir lag, weil ich alle 2 Stunden dank „thromböslicher“ Erfahrung aufstehen musste,um meine höchst eroddischen Beinchen zu bewegen. London begrüßte uns mit gutem Wetter ABER ohne meinen Rucksack. Den ich auch bis zum Abreisetag nicht mehr zu sehen bekommen habe -Danke Malaysian Airline.. aber immerhin sind wir heil angekommen 😈 Zum Glück kamen wir bei unserem Kiwi-Freund unter und konnten London trotz lediglich Flipflops , Wallahhose und Top bei 15 Grad genießen. Zumindest hielt uns der Alkohol warm… 

Es war der perfekte Zwischenstopp auf dem Heimweg, um sich anzuklimatisieren und Motivation zu schöpfen.
Am 11.5.17 ging es also für uns zurück nach Deutschland. Wahnsinn wie schnell 13 Monate verflogen sind. Ganz ehrlich – wir hatten absolut keine Lust nach Deutschland zurückzukehren. Aber deutsche Pflichten rufen uns.. 

Der Empfang am Flughafen war super und auch die ersten Tage verliefen reibungsfrei (bis auf die Tatsache, dass wir uns nicht Anmelden durften ohne irgendeinen Wisch und ich keine deutsche Krankenversicherung hatte…Naja!). 

Seitdem hat uns halbwegs der Alltag wieder, wogegen wir uns aber innerlich wehren. Wir arbeiten Beide wieder (halbwegs) in unseren alten Berufen und bereiten uns auf das Studium vor. Eigentlich warten wir nur noch auf die Zulassungsbescheide, um die wir leider etwas bibbern müssen. Daumen drücken ist absolut erwünscht!

Niemand erzählt einem vor dem Antritt einer längeren Auslandsreise, dass es einen verändert. Zumindest nicht, dass man beginnt das Leben, was man bisher gelebt hat , zu hinterfragen. Dass man beginnt Alles zu hinterfragen. Dass man nicht mehr Dingen zustimmt,die man vorher überhaupt nicht angezweifelt hätte. Dass es einem so schwer fällt sich wieder einzugliedern, ohne die eigenen Wünsche und Bedürfnisse zurück zu stecken. 

Dass man sich bemüht und bemüht wieder in die Gesellschaft zu passen, aber es doch nie erreicht.
Wir sind 2 Monate zurück und wir werden wohl noch einige Monate benötigen, um uns einzufinden. Bitte nehmt uns das nicht übel. 

Einen kleinen Lichtblick haben wir aber auch zusätzlich zu all den Plänen der Zukunft.

Am 08.07.17 haben die HappySnipes Zuwachs bekommen. Der kleine Emil ist eingezogen und hält uns ganz schön auf Trapp. Wir sind dankbar und froh, so einen quirligen aufgeweckten Hund zu haben , aber hoffen auch, dass er bald seinen Zahnwechsel  durch hat und es vielleicht mal in Erwägung zieht durchzuschlafen (Wunschdenken 😂).

Habt eine schöne Woche und vergesst nicht, dass es unzählig viele schöne Dinge auf der Welt gibt! Man muss nur die Augen offen halten. 
Kriss und Lara

You might also like